Direkt zum Inhalt

| | Mehr Gastverbrauch ermitteln


Die Abrechnung gibt Auskunft

Der eigene Gasverbrauch kann anhand der Abrechnung des vergangenen Jahres am schnellsten ermittelt werden. Dort wird meistens ein Gesamtverbrauchswert in Kilowattstunden (kWh) ausgewiesen. Diese Angabe reicht zusammen mit der Postleitzahl des Wohnortes aus, um nach den günstigsten Gasangeboten Ausschau zu halten. Ist der genaue Verbrauch nicht bekannt, können Sie sich an diesen Schätzwerten orientieren:

Haushaltsgröße kWh/Jahr
Wohnung 50 m² 5.000 kWh
Wohnung 100 m² 12.000 kWh
Reihenhaus (150 m²) 18.000 kWh
Einfamilienhaus (180 m²) 20.000 kWh

Manche Gasversorger geben auf den Jahresabrechnungen die verbrauchte Gasmenge nicht in kWh an, sondern in Kubikmetern (m3). Um die verbrauchte Menge an kWh zu ermitteln, wird die Kubikmeterzahl mit dem Brennwert und der Zustandszahl (z-Zahl) multipliziert. Um den kWh-Wert aus der Kubikmeterzahl genau zu ermitteln, muss der Brennwert des Gases und die an den Lieferort gebundene Zustandszahl bekannt sein.

Kilowattstunden = Kubikmeter x Brennwert x Zustandszahl

Für eine annähernde Schätzung kann das Kubikmetervolumen mit 10 multipliziert werden.